StartseiteJahresprogrammVorstandÜber unsEigene ArtikelAusstellungenStiftung BASLER TAUBEImpressum

Eigene Artikel:

Weltgeschichte auf Briefmarken

Philatelistische Artikel

Länder die Geschichte sind

Briefmarken ohne Land

A wie Aufdruck

Wert-los ist nicht wertlos

Philatelistische Artikel:

One Penny Black - die erste Briefmarke der Welt

Seit 175 Jahren die Nummer 2

Der Beginn der Philatelie

Baselbieter Sonntagstracht

Spiele der Olympiade in London

100 Jahre Jungfraubahn

Ehrung für Albert Fillinger

Der Präsident hat das Wort

Tier des Jahres

150 Jahre Rotes Kreuz

Wer kennt den Weg?

Kurs an der Volkshochschule

Brasilien

Ecuador

Frankreich

Honduras

Argentinien

Übereinkommen zwischen der Schweiz und Frankreich

4415 Lausen

Briefmarken prüfen lassen

Allgemein:

Startseite

Ein britischer Mulready-Umschlag zu 1 Penny, frankiert mit einer britischen Penny Black Briefmarke, die am 2. Mai 1840 gestempelt ist, wird vom 3.-11. Mai 2014 im Smithsonian’s National Postal Museum in Washington, D.C. ausgestellt.
Das Museum beschreib den Brief als erste bekannte Verwendung von zwei verschiedenen philatelistischen Elementen: Den vorfrankierten Mulready-Umschlag und die Penny Black, die erste Briefmarke der Welt. Beide wurden am 1. Mai 1840 herausgegeben und waren ab dem 6. Mai 1840 offiziell als Frankatur gültig.
Der Mulready-Umschlag wurde nach innen gefaltet und mit der Penny Black Briefmarke am 2. Mai 1840 versandt. Am 4. Mai 1840 wurde der Brief umgekehrt gefaltet und der Mulready-Umschlag wurde als vorfrankierte Rückantwort am 4. Mai 1840 nach Carlisle zurückgesandt.
Das Museum bezeichnet das Dokument als “genesis of philately”, die Geburtsstunde der Philatelie.
Die Geschichte zeigt, dass die Briefmarke die breite Akzeptanz der Bevölkerung erhielt und die vorfrankierten Briefumschläge wenig Verbreitung fanden.

Bilder: The Smithsonian’s National Postal Museum in Washington, D.C www.postalmuseum.si.edu