StartseiteJahresprogrammVorstandÜber unsEigene ArtikelAusstellungenStiftung BASLER TAUBEImpressum

Ausstellungen:

Ausstellen im Ausland

Tag der Briefmarke Bulle 2009

LUNABA 2010

Tag der Briefmarke Münchenbuchsee 2010

AK-Phila 2011

Tag der Briefmarke Sierre 2011

AK-Phila 2012

NABA Stans 2012

Tag der Briefmarke Altstätten SG 2012

AK-Phila 2013

1. Münzen- und Briefmarkenbörse in Lausen 2013

GLABRA 2013

Tag der Briefmarke Aarau 2013

AK-Phila 2014

AK-Phila 2015

Tag der Briefmarke Bulle 2015

AK-Phila 2016

Allgemein:

Startseite

Erste Münzen- und Briefmarkenbörse in Lausen

Sonntag, 2. Juni 2013
Mehrzweckhalle Stutz, 4415 Lausen, Eintritt gratis
Max Sutter, Präsident BSV-Baselland

Der Briefmarkensammler-Verein Baselland und die IG Erni Medaillen, Luzern organisieren am 2. Juni 2013 gemeinsam zum ersten Mal die Münzen- und Briefmarkenbörse Lausen. Seit vielen Jahren wird in der Mehrzweckhalle Stutz, mit grossem Erfolg die AK-Phila durchgeführt. Daran möchte die Münzen- und Briefmarkenbörse Lausen nahtlos anschliessen. Die optimale Lokalität bietet für diesen Anlass ein ansprechendes Ambiente. Im Rahmen eines Wettbewerbs können die Besucher attraktive Preise gewinnen.Das 'Börsen-Stübli' im Foyer, bekannt für seinen Service, das gute Mittagessen und auch die selbstgebackenen Kuchen lädt zum Verweilen und zu angeregten Gesprächen ein. Wir freuen uns auf Ihren Besuch am 2. Juni in Lausen.

Sonderausstellung: Hans Erni "Kunst im Kleinen"

1996 erschien das Buch «Kunst im Kleinen» von Enrico Ghidelli und Hans Erni. Ein attraktiv gestaltetes Werk mit vielen Abbildungen der Kleinkunst von Hans Erni aus Philatelie und Numismatik. Rasch wurde das 319 Seiten umfassende Werk zum Handbuch der sogenannten «Erni-Sammler». Es verbindet die Interessen der Philatelie mit denen der Medaillen-Sammler in idealer Weise. Somit verwundert es nicht, dass «Kunst im Kleinen» sich in den letzten Jahren zum eigenständigen Sammelgebiet entwickelte. Die interessante Sonderausstellung, im Zentrum der Mehrzweckhalle, entführt den Besucher in die Welt der Kleinkunst von Hans Erni. An der Ausstellung beteiligt sich auch die Ansichtskartensammler-Vereinigung Schweiz mit Kartenexponaten der Werke von Hans Erni. Die Ausstellung richtet sich jedoch nicht nur an Philatelie- und Numismatik Interessierte, sie ist auch für die Freunde der Kunst von Hans Erni von Interesse. Die Sonderausstellung ist alleine schon die Anreise nach Lausen wert!

Der Künstler Hans Erni wurde 1909 in Luzern geboren. Nach Ausbildungen als Vermessungstechniker und Bauzeichner besuchte er die Kunstgewerbeschule in Luzern, anschliessend die Académie Julian in Paris. 1937 war er Mitbegründer der Gruppe abstrakter Künstler «Abstraction-Création». Zu nationaler Bekanntheit gelangte er erstmals 1939, als er für die Landesausstellung in Zürich den Auftrag für ein 100m langes Wandbild erhielt. Das Kunstwerk «Die Schweiz, das Ferienland der Völker» wurde mittlerweile vollständig restauriert und ist im Landesmuseum in Zürich zu sehen.
Das Hauptwerk des Künstlers bilden jedoch unzählige Gemälde, Fresken, Lithographien, Radierungen, Mosaike und Tapisserien, aber auch Skulpturen und Keramiken. Dank seiner Plakate ist sein Werk auch in der breiten Öffentlichkeit ein Begriff. Über die Jahrzehnte wurde Hans Erni’s Kunst an unzähligen Ausstellungen im In- und Ausland gezeigt und durch zahlreiche Preise gewürdigt. 1979 wurde das Hans Erni Museum im Verkehrshaus der Schweiz in Luzern eröffnet. Hans Erni engagiert sich für den Frieden, soziale, ökologische und gesellschaftspolitische Anliegen und Perspektiven. Er lebt und arbeitet in Luzern und Saint Paul de Vence.


Abb.: «Wald ist Leben» aus dem Jahr 2011 zum «UNO Jahr des Waldes». Das Medaillen-Relief «Selbstbildnis im Geäst», wurde im Jahr 1989 anlässlich des 80. Geburtstags von Hans Erni geschaffen. Abb.: Das Revers der Medaille «Wald ist Leben» aus dem Jahr 2011 zeigt einen Kiefernzapfen mit Motto: Licht, Luft, Wasser, Erde. Dieser Leitspruch umfasst schlicht und prägnant das umweltpolitische Lebenswerk von Hans Erni. Das Gipsrelief hierfür wurde vom Künstler im Alter von 102 Jahren eigenhändig geschaffen.
   
Plakat von Hans Erni zum «UNO Jahr des Waldes» von 2011. Die Mega-Poster-Variante des Plakats (12x8m) war mehrere Monate in Zürich zu sehen. Plakat «Rettet den Wald» von Hans Erni. 1982 setzte sich der Künstler ein erstes Mal offiziell für den Wald ein. Unter dem Eindruck des Waldsterbens entstand dieses beeindruckende Werk.


Die kleine Ausstellung wird bereichert mit Ausstellungsstücken aus dem Archiv der IG Erni Medaillen sowie mit Belegen aus der Sammlung von Enrico Ghidelli. Sammler von Ansichtskarten und Philatelie-Vereinen stellen Teile ihrer Sammlungen aus. Sie beleuchten das Thema von einer anderen Seite. Abgerundet wird die Ausstellung durch eine Schau sämtlicher Hans-Erni-Medaillen. Dem Besucher wird somit eine umfassende Retrospektive aus Philatelistisch–Numismatischer-Sicht geboten. Ein Muss für einen «Erni-Fan» und ein Genuss für die vielen Freunde der Kunst von Hans Erni.


Aus der Serie von drei Karten des Schweiz-erischen Aktionskomitées der Arbeitnehmer-verbände zur Abstimmung für das Beamtengesetz vom 11. Dezember 1949 Jubiläumskarte AKSV-Schweiz
25. Ansichtskartenbörse Liestal am 28. Sep.t 1996 mit einer Sonderausstellung:
„Hans Erni - 55 Jahre Kunst auf Karten“
Gezeigte Karte: ja zum Gesetz
die Karten sind in deutscher und französischer Sprache erschienen
Gedruckt auf einer alten Buchdruckhandpresse (Bostonpresse 1910),
Sonderauflage 200 Exemplare
  Bewilligte Repro von Hans Erni
Betrachten und erfassen 1994, Tempera und Tusche, 50 x 33 cm



Börse

Die anwesenden Händler bieten ein ansprechendes Angebot an Medaillen, Marken, Karten, Briefen und auch an weiteren Dokumenten aus dem Wirken von Hans Erni.
Ein Besuch ist für jeden Erni- und Motivsammler ein Muss.
Wir wünschen uns, sie mit den wenigen Abbildungen aus Sammler- und Händlerbeständen neugierig gemacht zu haben. Gerne begrüssen wir sie am 2. Juni in Lausen.Namhafte Händler haben sich zur Teilnahme schon angemeldet. Um das Angebot für die Besucher reichhaltig gestalten zu können freuen wir uns auf weitere Anfragen von Händlern. Auch „Sammler-Händler“ sind herzlich willkommen.


Die IG Erni Medaillen stellt sich vor

Die Interessen-Gemeinschaft für Erni-Medaillen (kurz: IG Erni Medaillen) ist ein Verein, der vorwiegend aus Liebhabern und Sammlern der Erni-Medaillen besteht. Der Verein versteht sich als Kompetenzzentrum im Bereich des Kulturgutes der Erni-Medaillen. Ziel des Vereins ist die Pflege, Förderung und Erhaltung der Erni-Medaillen. Aus der seit 2002 lose bestehenden Vereinigung wurde 2009 die IG-Erni Medaillen, mit derzeit 50 Mitgliedern, gegründet. www.erniland.com

Briefmarkensammler-Verein Baselland

Ist allerseits bestens bekannt, auch bezüglich der organisierten BALABRA‘s und der AK-Phila’s. Der Verein betreibt im Internet die Vereinsseite: www.briefmarken-bl.ch

Mehrzweckhalle Stutz

Die Mehrzweckhalle Stutz erreichen sie:
Mit dem Bus Nr. 78 ab „Bahnhof Liestal“ direkt bis zur Station „Lausen Stutz“ oder
mit dem Auto über die kantonale Autobahn H2, signalisiert ab der Ausfahrt Lausen. Parkplätze sind auf dem Hallenareal genügend vorhanden.


Anfahrtsskizze zur Mehrzweckhalle Stutz in Lausen



Anmeldung für Händlertisch


zum Vergrössern bitte anklicken