StartseiteJahresprogrammVorstandÜber unsEigene ArtikelAusstellungenStiftung BASLER TAUBEImpressum

Allgemein:

Startseite

1935-2017


Voranzeige Generalversammlung

Der Termin der Generalversammlung ist verschoben auf Montag, 5. Februar 2018. Bitte passt euren Terminkalender entsprechend an. Wir freuen uns auf zahlreichen Besuch. Alles Weitere folgt demnächst.



Einladung zum Weihnachtsanlass 11. Dezember 2017

Der Vorstand freut sich, sie und ihre Partnerin zum Weihnachtsanlass des BSVBL einzuladen. Er findet statt im Restaurant Kaserne in Liestal am

Montag, 11. Dezember 2017 ab 19.00 Uhr

Wie jedes Jahr planen wir einen besinnlichen und gemütlichen Abend in froher Runde.
Es wird einen musikalischen Leckerbissen geben: 4 junge Musikerinnen und Musiker aus dem Oberbaselbiet werden uns mit fröhlichen Stücken überraschen. Falls Sie auch einen kleinen Beitrag zu diesem Abend leisten wollen: ein Gedicht, eine Geschichte oder eine Begebenheit sind Sie dazu herzlich eingeladen.
Wir freuen uns sehr, möglichst viele Mitglieder begrüssen zu können, auch diejenigen die wegen Arbeitsbelastung, Krankheit oder anderen Verpflichtungen dieses Jahr nicht oder nur wenig an Anlässen teilnehmen konnten.
Ab 20.00 Uhr wird das Nachtessen serviert.
Wir bitten sie, sich dazu bis spätestens Samstag, 2. Dezember 2017, bei Johannes Hoffner anzumelden.



vor 75 Jahren begann das Atomzeitalter

Am 2. Dezember 1942, vor 75 Jahren, begann das Atomzeitalter. Damals gelang dem gebürtigen Italiener Enrico Fermi in Chicago die erste nukleare Kettenreaktion. Sie machte Atomkraftwerke und Atombomben möglich. Den Ausgangspunkt bildeten die Versuche von Enrico Fermi seit 1934. Die Möglichkeit der Kernspaltung war bereits am 17. Dezember 1938 von Otto Hahn und Fritz Strassmann in Berlin nachgewiesen worden. Fermi hatte mit dem Experiment unter anderem beweisen wollen, dass sich der Kern von Uran unter dem Beschuss elektrisch neutraler Teilchen, den Neutronen, spalten lässt und dabei Energie freisetzt. Nachdem er den Grundstein für gelegt hatte, beteiligte sich Fermi im Rahmen des Manhattan Project am Bau der Atombombe. Am 16. Juli 1945, löste Fermi mit Robert Oppenheimer und anderen namhaften Physikern die erste Atomexplosion in der Wüste von New Mexico aus. Dem Test folgten nicht einmal drei Wochen später der Abwurf von Atombomben über den japanischen Städten Hiroshima und Nagasaki.



Vorankündigung Vereinswettbewerb


Vorankündigung: Das Thema für den Vereinswettbewerb Januar 2018 steht fest:

Das Land meiner Sehnsucht.

Egal ob Baselbiet, Tessin, Hawaii » oder das Schlaraffenland, träumen ist erlaubt.



Industrielle Kriegswirtschaft IKW

Auf den hinteren Seiten der Schweizer Briefmarkenkataloge verbergen sich viele kleine, unbekannte, aber sehr interessante Sammelgebiete. Eines davon sind die ersten Dienstmarken der Schweiz. Mitten im ersten Weltkrieg wurden für die Abteilung Industrielle Kriegswirtschaft normale Briefmarken überdruckt. Diese Marken waren nur etwa 9 Monate gültig und die Auflagen sind teilweise sehr klein. Die Sammler kamen diesen Marken erst sehr spät auf die Spur, so dass nur noch wenige Marken und Belege erhalten sind. In der letzten Zeit sind diese Marken aus einem Dornröschenschlaf erwacht. Im Buch des amerikanischen Sammlers Soderberg, das 2012 erschienen ist, wurde die Geschichte dieser Marken das erste Mal ausführlich beschrieben. Lesen sie in einem » Artikel die neusten Erkenntnisse zu dieser interessanten Markenausgabe.



Briefmarken prüfen lassen - aber wie?

Seitdem Briefmarken gesammelt werden, gibt es Fälschungen. Seit es Briefmarkenfälscher gibt, gibt es Briefmarkenprüfer. Seit es Briefmarkenprüfer gibt, stellen sich die Philatelisten die Frage, ob sie ihre Briefmarken prüfen lassen sollen.
Das gewichtigste Argument ist sicherlich, dass der Erwerber eines teuren Stücks dann die Sicherheit hat, dass er das bekommt, was er bezahlt. Leider sind viele Marken und Belege manipuliert. Oft so gut, dass man schon sehr gut hinschauen muss, um die Manipulation zu erkennen.
Ein ebenbürtiges Argument ist, dass ein Verkäufer zeigen kann, dass die Marke den Preis wert ist, den er verlangt.
Für Sammler ist wichtig, dass sie für einen späteren Verkauf der Stücke ihren Wert dokumentieren können oder im Erbfall die Erben einen Hinweis auf den Wert der Sammlung haben.
Es gibt im deutschsprachigen Raum mehrere Prüferverbände, die teils auf eine jahrzehntelange Tradition zurückblicken können. Einer davon ist der » Schweizerische Briefmarkenprüfer Verband.
Wenn es sie interessiert, was ein Briefmarkenprüfer so macht und wie er vorgeht, lesen sie » hier den ganzen Artikel von Johannes Hoffner, unserem Präsidenten und Prüfer.



A wie Aufdruck

Durch das Bedrucken mit Worten, Text, Einzelbuchstaben oder Zeichen werden Briefmarken für einen anderen als den ursprünglichen Zweck verwendbar gemacht. Freimarken werden als Portomarken, in den Kolonien, als Gedenk- oder Wohlfahrtsmarken oder bei politischen Ereignissen verwendet. Die Farbe des Aufdrucks richtet sich nach der Grundfarbe der Urmarke, ist jedoch vorwiegend schwarz oder rot.
In der allgemeinen Sammlersprache wird auch die Änderung der Frankatur als Aufdruck bezeichnet, der richtige philatelistische Ausdruck dafür ist aber Überdruck. Es gibt auch Aufdruck und Überdruck auf derselben Briefmarke zusammen.

Kroatien - NEZAVISNA DRŽAVA HRVATSKA
21. April 1941. Zweite vorläufige Ausgabe des Unabhängigen Staates Kroatien. König Peter II, 0.50 d. Überdruckt mit Inschrift NEZAVISNA DRŽAVA HRVATSKA und Wappen in schwarzer Farbe. Rechte Marke mit typischem Aufdruckfehler - weisses erstes Feld des Wappens. SFK Auction House Belgrade, Ausruf € 30, verkauft für € 50.
Die ersten vorläufigen Ausgaben für den Unabhängigen Staat Kroatien wurden 6 Tage nach dem Einmarsch der Achsenmächte in das Königreich Jugoslawien 1941 und 5 Tage vor der Unterzeichnung eines Waffenstillstandes herausgegeben. Die vorläufigen Ausgaben bestanden aus überdruckten Briefmarken des Königreichs Jugoslawien. Diese Briefmarken waren bis zum 15. Februar 1943 gültig, obwohl der gesamte Bestand bis Mitte 1942 verkauft war.

Lesen sie » hier mehr über die Marken des NEZAVISNA DRŽAVA HRVATSKA, des Unabhängigen Staates Kroatien



Herzlich Willkommen !

80 Jahre BSVBL 1935-2015

Wir sind seit über 80 Jahren eine kompetente Anlaufstelle für Alle, die sich mit Philatelie und Briefmarkensammeln befassen.
Unsere Versammlungen finden am zweiten Montag im Monat um 20 Uhr im Restaurant Kaserne, Kantinenweg 6, in Liestal statt. Über die Themen gibt unser Jahresprogramm Auskunft.

Werden sie Mitglied im Briefmarkensammler-Verein Baselland. Seit mehr als 80 Jahren vereinen wir Anfänger und fortgeschrittene Sammler und bringen sie weiter.

Schicken Sie uns ein E-Mail unter johanneshoffner@bluewin.ch oder rufen Sie unseren Präsidenten an. 061 931 14 52.
Mitglied werden: » Antrag [93 KB] ausdrucken, ausfüllen und unterschrieben an den Präsidenten senden.

» Die Geschichte hinter der Marke.



Länder die Geschichte sind

Briefmarkensammeln ist auch eine Reise in die Vergangenheit. Die Geschichte wird lebendig mit Briefmarken von Ländern, die Geschichte sind. Kriege, politische Machtverschiebungen und gesellschaftliche Veränderungen haben dazu geführt, dass Länder, die einst eigene Briefmarken herausgegeben hatten, heute nicht mehr existieren.

Neufundland - Newfoundland
Der englische König Henry VII. beauftragte den italienischen Kapitän und Entdecker Giovanni Caboto aus Venedig mit der Suche nach neuem Land im Westen. Er entdeckte als erster Europäer am 24. Juni 1497 bei Kap Bonavista die Küste von Neufundland.
1805 wurde in St. Johns auf Neufundland die erste Poststelle eingerichtet. Die erste Briefmarken für Neufundland wurden am 1. Januar 1857 herausgegeben mit der Inschrift St. Johns Newfoundland.
Nach dem 1. Weltkrieg wurde Neufundland zum Treffpunkt der Atlantik-Flieger. 10'000 Pfund waren für den ersten erfolgreichen Trans-Atlantik-Flug durch die Zeitung Daily Mail ausgesetzt worden.
Zahlreiche Marken erhielen von 1919 bis 1929 Auf- und Überdrucke für Atlantikflüge. Nicht alle Flüge erreichten ihr Ziel.
Zum 450. Jahrestag der Entdeckung von Neufundland erschien am 23. Juni 1947 die letzte Marke für Neufundland. Am 31. März 1949 trat Neufundland als 10. Provinz der kanadischen Konföderation bei und übernahm ab diesem Datum die kanadischen Briefmarken.
Lesen sie » hier mehr zu den Briefmarken-Ausgaben von Neufundland.



Weltgeschichte auf Briefmarken

Im 2012 erschien jeden Tag ein Artikel zum Thema Weltgeschichte auf Briefmarken. Diese Serie ist abgelaufen. Da es aber immer wieder interessant ist, Briefmarken mit Geschichte oder Geschichte mit Briefmarken in Verbindung zu bringen, sind diese Artikel unter der Rubrik » Weltgeschichte auf Briefmarken zugänglich. So können alle das wichtigste Datum und den entsprechenden Artikel zur Weltgeschichte auf Briefmarken selber suchen.