StartseiteJahresprogrammVorstandÜber unsEigene ArtikelAusstellungenStiftung BASLER TAUBEImpressum

Allgemein:

Startseite

1935-2018


Einladung zur Monatsversammlung

Einladung zur Monatsversammlung vom Montag, 14. Mai 2018, 20.00 Uhr, Restaurant Kaserne, Kantinenweg 6, Liestal.
Jacques Lavanchy macht uns mit einer ganz speziellen Thematik der Philatelie bekannt.

Kriegs- und Propagandafälschungen

Einzelne Ausgaben sind uns bereits aus der Zeit des 1. Weltkriegs bekannt. Im 2. Weltkrieg wurde diese Propaganda-Möglichkeit jedoch verbreitet durch die meisten kriegsbeteiligten Staaten für ihre Zwecke genutzt. Nach dem 2. Weltkrieg bediente man sich während des Kalten Krieges immer noch diesen Methoden, besonders im Innerdeutschen Konflikt.
Sie werden erstaunt sein über diese vielfach unbekannten Produkte sowie die dahinter stehende Geschichte. Erfahren wir zusammen ein modernes Stück Zeitgeschichte!

Original Propagandafälschung


Befreundete Philatelisten und andere Interessierte sind wie immer herzlich eingeladen. Machen Sie Werbung für unser schönes Hobby.



Die 12 Olymper

Zeus
Der Göttervater, Herrscher über Himmel und alle Götter. Sein Wohnsitz war der Olymp, das höchste Gebirge Griechenlands. Sein launisches und oft ungestümes Verhalten liess ihn unberechenbar erscheinen. Bekannt ist er als Blitzeschleuderer, sein Machtsymbol sind der Blitz und der Donner. Er liebte das weibliche Geschlecht über alles und hatte unzählige amouröse Eskapaden, die er oft in Tiergestalt bestritt.
Sobald die Artikel veröffentlicht wurden, erfahren sie » hier mehr zu Zeus und den andern 11 Olympern.



EXTREM - 175 Jahre Schweizer Briefmarken

Museum für Kommunikation
2. März - 8. Juli 2018

Am 1. März 1843 schrieb die Schweiz Geschichte: In Zürich konnte man für eine Briefmarke im Wert von wenigen Rappen erstmals einen vorfrankierten Brief verschicken. Es war die Geburtsstunde der Schweizer Briefmarken und ein Anlass von internationaler Bedeutung, denn die Schweiz zeigte viel Pioniergeist und war nach Grossbritannien das zweite Land der Welt, das Briefmarken einführte.
Da es zu dieser Zeit noch keine Schweizerische Post gab, werden die ersten Schweizer Marken aus Zürich, Basel und Genf andernorts als Lokalausgabe angesehen. Das hielt aber namhafe Fälscher nicht davon ab, diese nachzumachen. Mehr dazu, » hier.
Zum Jubiläum zeigt das Museum für Kommunikation ab dem 2. März 2018 die wichtigsten und wertvollsten Stücke aus den ersten Briefmarkenjahren. Sie erfahren Überraschendes zum Gestalten und Sammeln der kleinen Wertpapiere. Erfahren sie » mehr.



Bibliothek der Stiftung BASLER TAUBE

Besuchen Sie die Bibliothek der Stiftung BASLER TAUBE an der Grosspeterstrasse 20 in Basel
» Hier finden sie die Oeffnungszeiten der Bibliothek für das 1. Semester 2018 [111 KB]



Herzlich Willkommen !

80 Jahre BSVBL 1935-2015

Wir sind seit über 80 Jahren eine kompetente Anlaufstelle für Alle, die sich mit Philatelie und Briefmarkensammeln befassen.
Unsere Versammlungen finden am zweiten Montag im Monat um 20 Uhr im Restaurant Kaserne, Kantinenweg 6, in Liestal statt. Über die Themen gibt unser Jahresprogramm Auskunft.

Werden sie Mitglied im Briefmarkensammler-Verein Baselland. Seit mehr als 80 Jahren vereinen wir Anfänger und fortgeschrittene Sammler und bringen sie weiter.

Schicken Sie uns ein E-Mail unter johanneshoffner@bluewin.ch oder rufen Sie unseren Präsidenten an. 061 931 14 52.
Mitglied werden: » Antrag [93 KB] ausdrucken, ausfüllen und unterschrieben an den Präsidenten senden.

» Die Geschichte hinter der Marke.



Weltgeschichte auf Briefmarken

Im 2012 erschien jeden Tag ein Artikel zum Thema Weltgeschichte auf Briefmarken. Diese Serie ist abgelaufen. Da es aber immer wieder interessant ist, Briefmarken mit Geschichte oder Geschichte mit Briefmarken in Verbindung zu bringen, sind diese Artikel unter der Rubrik » Weltgeschichte auf Briefmarken zugänglich. So können alle das wichtigste Datum und den entsprechenden Artikel zur Weltgeschichte auf Briefmarken selber suchen.